Sportstätten

Sportpark

Durch das Hochwasser im August 2002 wurde die Spielstätte des TuS 1875 Großschirma e.V.  an der Freiberger Mulde vernichtet. Der Wiederaufbau im Überschwemmungsgebiet machte wenig Sinn, so dass ein neuer Standort an der Langhennersdorfer Straße in Großschirma entwickelt wurde. Am Standort befindet sich ein Kunstrasenfußballfeld mit Flutlichtbeleuchtung und eine Kampfbahn Typ C mit Rasenplatz. Ein Sanitärgebäude komplettiert die Anlage. Diese Sportanlage kann zum Fußball spielen und zur Leichtathletik genutzt werden. Der Komplex wurde im August 2005 offiziell in Betrieb genommen. Die Sportanlage befindet sich im Eigentum der Stadt Großschirma.

 

Sportparkordnung


Sporthalle

Die vorhandene Sporthalle wurde im Jahr 2017 abgerissen. Am Standort erfolgte die Errichtung einer Einfeldhalle mit den Abmessungen 27 m x 15 m x 5,5 m.

Daran schließt sich der komplett neu errichtete Sanitärtrack an. Die  Sporthalle ist für den Schulsport und den Trainingsbetrieb der ortsansässigen Vereine konzipiert.

Durch die Neugestaltung der Außenanlage ist die Sporthalle barrierefrei zugänglich.

 

Sporthallenordnung


Kegelbahn

Es steht eine 2-Bahnkegelanlage zur Verfügung. Diese ist als DKBC Classic Bahn anerkannt.

Die Anlage wurde 1995 komplett saniert. 

Im Zuschauerbereich gibt es ca. 20 Sitzplätze und ca. 10 Stehplätze für Gäste.